Anmeldung Elternsprechtag hier klicken

nwzonline.de

Schnuppertag in den Schulen

leute von heute

Die Oberschule Bockhorn schauten sich am Dienstag mehr als 80 Grundschüler aus Bockhorn, Zetel, Neuenburg und Grabstede an. Es war Schnuppertag. „Wir zeigen unseren kompletten Fachunterricht, den wir anbieten können“, sagte die stellvertretende Schulleiterin Maren Toepler. „Die Grundschüler können an ganz vielen Stationen mitmachen.“ Die Schüler haben Centstücke versilbert, Versuche und Experimente gemacht, Stabheuschrecken über ihre Hände krabbeln lassen und Styroporkugeln in den Windkanal geworfen. Die Mädchen und Jungen konnten Zumba tanzen, Mangas malen und Fußball spielen. Der achte Jahrgang der Oberschule hat die Grundschüler betreut.

Die Viertklässler – und die Eltern – haben die Qual der Wahl, sich für eine weiterführende Schule zu entscheiden.

Auch das Lothar-Meyer-Gymnasium (LMG) stellte sich in Zetel am Dienstag beim Schnuppertag vor. Optisch stach Thomas Wrieden heraus. Der Pädagoge, der Latein und Religion unterrichtet, empfing die Gäste als römischer Legionär verkleidet. Die Resonanz war groß bei der Veranstaltung. Viele Eltern und auch Großeltern informierten sich über das Angebot des LMG. Die Einschulung der 5. Klassen findet zwar am LMG in Varel statt. Unterrichtet werden die Schüler der Friesischen Wehde möglicherweise zunächst dennoch in Zetel, weil am Vareler Gymnasium gebaut wird (NWZ  berichtete). Sabine Kathmann, Leiterin der Außenstelle Zetel, wies bei der Begrüßung auf die vielfältigen Aktivitäten des LMG hin. Mädchen und Jungen der Musik AG stimmten die Besucher musikalisch ein. 188 Kinder besuchen derzeit das Zeteler Gymnasium. Die Gäste konnten sich über alle Fächer informieren. Aljoscha Raschke von der Schülervertretung führte die Gäste durch das Haus. Die Mitmachaktionen waren besonders beliebt. Ebenfalls eindrucksvoll vorgestellt wurden die drei Fremdsprachen. Besonders gefragt war dabei Lateinlehrer Thomas Wrieden in seiner Legionärsuniform.

Back to Top