Die Berufsorientierung mit ihren vielfältigen Aufgabenbereichen ist ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit an der OBS Bockhorn. Als gesamtschulische Aufgabe durchdringt sie alle Aufgabenbereiche des schulischen Alltags, durchzieht alle Fachbereiche und integriert außerschulische Akteure in die pädagogische Arbeit. Wir öffnen unsere Schule für die Möglichkeiten und Angebote außerschulischer Partner, die den Schülerinnen und Schülern vielfältige, berufsnahe und praktische Erfahrungen gestatten.

Berufsorientierung vereint demnach folgende Aufgabenbereiche:

  • Die persönlichen Präferenzen der Schülerin, des Schülers kennen lernen und in das Berufswahlverfahren einbinden (eigene Vorerfahrungen, Interessen, Stärken, Kompetenzen)
  • Praktische Durchführung eines Bewerbungsverfahrens (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Bewerbungstraining)
  • Möglichkeiten der Berufswahl erforschen (regionale Begebenheiten, Mobilität, Nähe zu Betrieben)
  • Berufsfelder ermitteln (die Vielfalt der Berufslandschaft kennen lernen)
  • Allgemeinbildung einbinden (berufsorientierende Inhalte in den Fachunterricht integrieren)

Realisiert werden diese Aufgaben durch die unten genannten Maßnahmen:

Im Rahmen der Berufsorientierung macht sich die Schule zur Aufgabe:

  • die Stärken der Schülerinnen und Schüler zu fördern
  • Orientierung und Struktur zu bieten, um die Komplexität des beruflichen Angebotes durchdringen zu können
  • die Schülerinnen und Schüler auf den beruflichen Alltag mit all seinen Herausforderungen vorzubereiten
  • die Schülerinnen und Schüler in optimaler Weise auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten

Damit die Schülerinnen und Schüler in der sich stets wandelnden Berufswelt handlungsfähig werden und bleiben, erhalten sie in der Schule Unterstützung in der Entfaltung folgender Grundkompetenzen:

 

Back to Top